Wichtig! Defibrillator hängt im Clubhaus

Wichtig! Defibrillator hängt im Clubhaus

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

beim Sport können viele Unfälle passieren und leider kann es auch zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand kommen. Um den Betroffenen möglichst die schnellste und effektivste Hilfe zukommen zu lassen, hat der STK seit letzter Woche einen Defibrillator. Ein solcher kann die Überlebenschancen des Betroffenen innerhalb der ersten Minuten von 5% auf über 80% erhöhen. Damit kommt dem Defibrillator, neben den sonstigen Erste-Hilfe-Maßnahmen, eine große Bedeutung zu.

Unser Defibrillator hängt im Erdgeschoss des Clubhauses direkt neben dem Treppenhaus. Es handelt sich hierbei um einen sogenannten AED. Dass heißt, dass der Defibrillator selbsterklärend ist und daher von jedem eingesetzt werden kann, auch ohne Vorkenntnisse.

Im Notfall ist der Defibrillator von seiner Wandhalterung zu lösen. Beim Öffnen des Defibrillators spricht dieser mit einem und gibt genaue Anweisungen, denen man einfach folgen muss. Durch farbliche Markierungen und Piktogramme kann beim Aufkleben der Elektroden nichts schief gehen. Der Defibrillator arbeitet von allein, man muss lediglich den Anweisungen genau folgen.

Dem Defibrillator liegt ein ´Ready Kit´ bei. Dieses enthält
-eine Beatmungsmaske, die bei der Beatmung auf Mund und Nase gesetzt wird,
Handschuhe, um sich selbst und den Betroffenen vor Infektionen zu schützen,
-eine Schere, um das Oberteil aufzuschneiden, um so den Oberkörper freizulegen und
-einen Rasierer, um den Oberkörper zu rasieren, damit die Elektroden direkt auf der Haut kleben können.

Die ersten 3 Minuten sind entscheidend für das Überleben des Betroffenen. Damit ist euer Einsatz als Ersthelfer sehr wichtig!

Bitte leitet die Informationen an eure Trainingspartner und Mannschaftskollegen weiter, um euch selbst und anderen Helfen zu helfen.

 

Erste Hilfe in fünf Schritten:

1. Lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
2. Notruf wählen
3. Verletzter nicht erweckbar? –> Stabile Seitenlage + regelmäßig lebenswichtige Funktionen kontrollieren
4. Keine Atmung? –> Herzdruckmassage + Beatmung / wenn möglich Defibrillator benutzen
5. Maßnahmen durchführen bis der Rettungsdienst eintrifft

 

Informationsvideo zum Defibrillator:

 

 

Ein paar Eindrücke von unserer Einführung zum Gebrauch des Defibrillators:

 


Stabile Seitenlage

 

        
Coach Sasa bei der Herzdruckmassage

 

        
Das richtige Anbringen der Elektroden